Das Stadtarchiv Herrenberg ist das Gedächtnis der Stadt und steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zur Forschung und Information offen. Dem Stadtarchiv obliegt die Sicherung, Verwahrung und Erschließung des archivreifen und zur dauernden Aufbewahrung bestimmten städtischen Schriftguts sowie dessen Ergänzung durch weitere Unterlagen anderer Provenienz. Dadurch soll das politische und gesellschaftliche Leben in Herrenberg möglichst umfassend dokumentiert werden.

Neben der amtlichen Überlieferung der Stadtverwaltung und den sieben Ortsarchiven von Affstätt, Gültstein, Haslach, Kayh, Kuppingen, Mönchberg und Oberjesingen verwahrt das Stadtarchiv das Stifts- und Dekanatsarchiv Herrenberg als Depositum sowie Nachlässe und Vereinsarchive. Auch der Gäubote bzw. das Intelligenzblatt für den Oberamtsbezirk Herrenberg ab 1838 und eine umfangreiche Foto-, Plakat- und Kleinbildsammlung werden im Stadtarchiv Herrenberg archiviert. Die Dienstbibliothek des Stadtarchivs ist als Präsenzbibliothek für jedermann benutzbar.

Die ältesten Unterlagen stammen aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, darunter das Hypothekenbuch, das 1437 angelegt wurde und als einziges städtisches Archivale abgesehen von der Steuerliste des Jahres 1465 den verheerenden Stadtbrand von 1466 überstand.

Leiter/in
Dr. Stefanie Albus-Kötz
Ansprechpartner/innen
Anschrift

Marienstr. 21

71083 Herrenberg

Tel:
07032-954-633-0
Fax:
07032-954-633-22
E-Mail:
archiv(at)herrenberg.de
Dienstleistungen