Nachrichten: Details

08.03.2018
Herrenberg geht aus

Interessierte für Freizeittreff gesucht

Für unternehmungslustige Bürgerinnen und Bürger gibt es bald ein neues Angebot in der Stadt. Die Herrenbergerin Bettina Krämer möchte einen Freizeittreff ins Leben rufen. Gründungstreffen ist am Mittwoch, 14. März, um 19.30 Uhr im offenen Bürgerhaus Klosterhof.

Das Angebot richtet sich an interessierte, unternehmungslustige Menschen zwischen 45 und 65 Jahren. Die Initiatorin Bettina Krämer bringt ihre Idee auf den Punkt: „Ziel des neuen Freizeittreffs ist es, gemeinsam ins Konzert zu gehen, in Gesellschaft zu wandern oder eine Ausstellung zu besuchen.“ Ihre Vision ist es, gemeinsam Schönes zu entdecken. Wohin es wann geht, ob in die Nähe oder in die Ferne, wird in der Gruppe besprochen. Mitwirkende können dann frei entscheiden, an welchen Unternehmungen sie teilnehmen möchten. Bettina Krämer verbindet mit der Gründung des Freizeittreffs eine Einladung an mögliche Mitwirkende: „Jede und jeder kann sich mit eigenen Ideen einbringen und das Angebot gestalten!“ Das kann ein gemeinsamer Kinobesuch sein, ein Ballettabend im Großen Haus oder ganz simpel Walken am Schönbuchrand. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Als mögliche Zeitfenster für Aktivitäten formuliert Bettina Krämer: Die Aktivitäten können abends unter der Woche sein oder auch am Wochenende abends beziehungsweise in Form von ganz- oder halbtägigen Ausflügen in die Kultur und Natur. Getreu dem Motto „Vieles kann, aber nicht alles muss.“ Der Bürgergruppe geht es um ein offenes und wertschätzendes Miteinander und darum, neue Menschen und Umgebungen kennenzulernen.

Sie sind neugierig geworden? Dann kommen Sie zum ersten Ideenaustausch am Mittwoch, 14. März, um 19.30 Uhr in den Klosterhof. Weitere Informationen erhalten Sie beim Team Beteiligung und Engagement der Stadtverwaltung: Ina Mohr, Telefon 07032/2018971 und i.mohr(at)herrenberg.de