Nachrichten: Details

12.10.2017
„Wir machen den Klosterhof sichtbar“

Gemeinsam diskutieren und tüfteln: Großer Aktionstag am 21. Oktober

Die Herrenberger nennen ein richtiges Kleinod ihr Eigen: das offene Bürgerhaus Klosterhof. Hier können Gruppen und Initiativen kostenlos Räume mieten. Im Gegenzug gibt es die Möglichkeit, sich in die Haus-gemeinschaft einzubringen. Unter dem Motto „Wir machen den Klosterhof sichtbar“ findet am Samstag, 21. Oktober, von 14 bis 18 Uhr ein großer Aktionstag statt.

Manche Zugezogene oder auch Alteingesessene kennen den Klosterhof noch nicht oder suchen Ideen für ein Engagement. Bei einem Aktionstag am 21. Oktober stellt das Lenkungsteam das selbstverwaltete Haus vor. Gleichzeitig können bereits Engagierte an diesem Tag Projekte vollenden. Von 14 bis 18 Uhr wird getextet, fotografiert, diskutiert und geschreinert. Gäste sind dabei herzlich willkommen.

„Wir machen den Klosterhof sichtbar“, nennt sich das Motto des Aktionstages, der gleichzeitig Netzwerkveranstaltung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ist. Die Veranstaltung wird vom Ministerium für Familie, Frauen, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Seit 2014 entwickeln die Ehrenamtlichen im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses ein lebendiges Nutzungskonzept für das Gebäude.

Broschüre zu Aktivitäten geplant
Das Lenkungsteam plant, die Homepage des Klosterhofes weiter zu entwickeln und eine Broschüre über die Aktiven zu erstellen. Dies möchte es am Aktionstag vorantreiben. PR-Experte Moritz Oehl hilft den Gruppen, ihren Internetpräsentationen den letzten Schliff zu verleihen. Auch die Mitglieder des Fotoclubs Objektiv sind unterwegs, um alle Vereine im Haus professionell abzulichten. Außerdem setzen sie unter dem Motto „Gegensätze im Klosterhof“ das Engagement im Klosterhof in Szene.

Futter für die Augen gibt es im Mehrzweckraum mit Filmen über vergangene Aktionen. Die Demokratiesäule ist an diesem Tag ebenfalls mit dabei; diesmal sind Gedanken zum Werteverständnis gefragt. Technisch Interessierte können sich im Ideen-Workshop „Bürgerengagement im Zeitalter der Digitalisierung“ austoben. Derweil gestalten fingerfertige Tüftler im zweiten Obergeschoss zwei neue Schränke. Dies ist Teil der Verschönerungsaktion im Klosterhof, die gerade anläuft.

Treffen der Hausgemeinschaft
Wer wissen will, was es damit auf sich hat oder andere Dinge im Klosterhof bewegen will, kommt am besten um 11 Uhr zum Treffen der Hausgemeinschaft. Dort tauscht sich die Hausgemeinschaft über zentrale Gestaltungsfragen aus, hier werden auch Themen und Fragen angesprochen, die den aktiven Gruppen und Initiativen am Herzen liegen. Welche Ausstattung wäre hilfreich? Gibt es Ideen für die Verschönerungsaktion, die beim nächsten Aktionstag am 5. Mai 2018 im Mittelpunkt stehen wird? Außerdem steht die Wahl von vier Vertretern aus der Hausgemeinschaft für das Lenkungsteam auf dem Programm. Generell gilt: Alle können mitgestalten.

2018 startet zudem eine neue Veranstaltungsreihe und das Team Bürgerengagement möchte dafür die Termine festlegen: An jedem zweiten Donnerstag im Monat sind zwei bis drei Gruppen eingeladen, ihre Aktivitäten vorzustellen.